Kursziel von 50.000 US-Dollar ist „realistisch“ für Bitcoin

0
57
Werbebanner


Der bekannte Krypto-Trader Tone Vays ist überzeugt, dass Bitcoin (BTC) sich den Rest des Jahres 2020 oberhalb von 10.000 US-Dollar halten kann.

Anfang des Jahres war Vays noch skeptisch, dass die marktführende Kryptowährung bis 2021 über die 20.000 US-Dollar Marke klettern kann, aber mittlerweile hält er es für möglich, dass das Rekordhoch schon bald geknackt wird.

Falls Bitcoin mittelfristig tatsächlich über 20.000 US-Dollar springt, wird es laut Vays wahrscheinlich sogar zu einer anschließenden Wertverdoppelung kommen. Dies schlussfolgert der ehemalige Wall Street Trader daraus, dass sich die Kryptowährung in der Vergangenheit bereits ähnlich verhalten hat. Dementsprechend wäre in diesem Fall ein Kursziel von 45.000 – 50.000 durchaus „realistisch“.

Bitcoin-Kursentwicklung. Quelle: TradingView.com

So erklärte Vays im Interview mit IGTV:

„Jedes Mal, wenn Bitcoin ein Rekordhoch knackt, und ganz besonders, wenn es bis dahin ein Jahr gedauert hat, dann tendiert der Kurs zu einer Verdoppelung. Deshalb sehe ich 45.000 – 50.000 US-Dollar als realistisches Kursziel.“




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünfzehn − 6 =