Live-Ticker vom 25. April: Bislang 5500 Corona-Tote in Deutschland | Aktuell Welt | DW

0
114
Werbebanner

Zunächst das Wichtigste in Schlagzeilen: 

  • In Deutschland haben sich laut RKI bislang 152.438 Menschen mit dem Coronavirus infiziert
  • Gesundheitsminister Spahn setzt auf Abstand und Hygiene-Regeln 
  • In Indien dürfen kleinere Geschäfte wieder öffnen

Die Meldungen im Einzelnen – alle Zeiten in MESZ

11.45 Uhr – Als “sehr schmerzhaft” empfindet NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wegen der Corona-Krise geschlossene Kirchen. Er sei froh, dass ab Mai unter strengen Schutzvorschriften das gemeinschaftliche religiöse Leben wiederentstehe, sagte er der der “Welt”. Wenn sich Gläubige nicht zu Gottesdiensten treffen dürften, sei dies eine massive Einschränkung der Grundrechte, so der CDU-Politiker, der bis 2016 dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken angehörte.

10.55 Uhr – Zur Unterstützung des Einzelhandels fordern Grünen-Politiker einen “Kauf-vor-Ort-Gutschein” für jeden Bürger in Höhe von 250 Euro. Der Gutschein solle nur in Geschäften eingelöst werden können, die vom Shutdown betroffen waren – also nicht im Lebensmittelhandel und bei Drogerien, heißt es in einem Positionspapier von Grünen-Bundestagsabgeordneten.

10.43 Uhr – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Zusammenhalt Europas in der Corona-Pandemie beschworen. In ihrem Video-Podcast sagte sie weiter, vor allem die wirtschaftlichen Folgen seien von großer Dramatik. “Deshalb sind gemeinsame Fonds, in denen wir uns um die gemeinsame Wirtschaft kümmern, von großer Bedeutung.”

10.22 Uhr – In Baden-Württemberg wirbt die Regierung für die von Montag an geltende Maskenpflicht in Geschäften und dem öffentlichen Nahverkehr. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) ließ sich – wie schon vor einigen Tagen der bayerische Regierungschef Markus Söder – persönlich mit Schutzmaske ablichten.

Baden-Württemberg Zeitungsanzeige der Landesregierung Maskenpflicht (picture-alliance/dpa/C. Schmidt)

Die Anzeige mit Kretschmann erschien in Zeitungen im ganzen Land

10.03 Uhr – Gesundheitsminister Jens Spahn will die Behandlung von Nicht-Corona-Patienten im Krankenhaus besser absichern. Künftig sollten wieder 75 Prozent des Klinikbetriebs für NIcht-Corona-Behandlungen zur Verfügung stehen und 25 Prozent weiter für Corona-Patienten bereit- und freigehalten werden, sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

09.31 Uhr – In Deutschland ist die Zahl der Corona-Infizierten laut Robert Koch-Institut (RKI) um 2055 auf 152.438 gestiegen. Die Zahl der Todesopfer erhöhte sich um 179 auf insgesamt 5500. Die in der US-Stadt Baltimore ansässige Johns-Hopkins-Universität (JHU) meldet 154.999 Infizierte und 5760 Todesfälle. 

09.17 Uhr – Das einstige Corona-Vorbild Singapur meldet einen weiteren Anstieg der Virusinfektionen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums gibt es 618 neue Fälle in dem südostasiatischen Stadtstaat mit 5,7 Millionen Einwohnern. Infiziert sind nun insgesamt fast 12.700 Menschen.

08.58 Uhr – Die indische Regierung erlaubt ab sofort die Wiedereröffnung kleinerer Geschäfte in Nachbarschaften und Wohngebieten – mehr als einen Monat nach dem strengen Lockdown. Es gelten Abstandsregeln, Verkäufer müssen Gesichtsmasken und Handschuhe tragen. Der Verkauf von Spirituosen und anderen nicht lebenswichtigen Gütern ist weiter bis zum 3. Mai verboten. 



[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

4 × 5 =