Milliardär will Mexikos erste Bitcoin-freundliche Bank einrichten

0
78

Der drittreichste Mann Mexikos Ricardo Salinas Pliego hat seine Unterstützung für Bitcoin nochmals bekräftigt und bekanntgegeben, die erste Bank im Land eröffnen zu wollen, die Bitcoin akzeptiert.

Am 27. Juni twitterte der mexikanische Milliardär, er unterstütze eine breite Akzeptanz von BTC. Er erklärte, seine Bank “arbeitet daran”, als erste Bank in Mexiko Bitcoin zu akzeptieren.

Kurz zuvor hatte Salinas sich stark für Bitcoin eingesetzt und erklärte dabei, es sei “absolut richtig”, Bitcoin als das neue Gold zu betrachten.

Salinas ist der Gründer und Vorsitzende der Grupo Salinas, einem mexikanischen Firmenkonglomerat, zu dem der Fernseh- und Radiosender TV Azteca, der Unterhaltungselektronikhändler Grupo Elektra, der Fußballverein Mazatlan F.C. und die große lokale Bank Banco Azteca gehören.

Die Banco Azteca erzielte im Jahr 2020 einen Jahresumsatz von 2,54 Mrd. US-Dollar und ist in Mexiko, Panama, Guatemala, Honduras und Peru tätig. Das Unternehmen, das die Bank seit 2002 betreibt, bietet Verbraucherkredite für Waren, Privat- und kleine Geschäftskredite, Kreditkarten, Hypotheken und Lohnabrechnungssysteme an.

Laut dem Bloomberg Billionaires Index ist das Vermögen von Salinas in diesem Jahr um 2,8 Mrd. US-Dollar auf 15,8 Mrd. US-Dollar gestiegen.

Das Nachrichtenportal fügte hinzu, dass Salinas letztes Jahr 10 Prozent seines liquiden Portfolios in Bitcoin investiert haben soll. Er hat den Vermögenswert bei mehreren Gelegenheiten beworben, unter anderem in einem Interview mit Cointelegraph zu Beginn des Jahres 2021.

In diesem Zusammenhang: Mexikos zweitreichster Mann: Bitcoin “beste Investition aller Zeiten”

Im September 2020 hat die Kryptobörse Kraken als erstes Kryptowährungsunternehmen eine Charta erhalten und darf als Bank in den Vereinigten Staaten tätig sein. Sie hat eine Lizenz vom kryptofreundlichen US-Bundesstaat Wyoming erhalten. Im Oktober desselben Jahres stimmte das Wyoming State Banking Board dafür, dem Finanzinstitut Avanti eine Banklizenz für Krypto-Dienstleistungen zu erteilen.

Ende letzten Jahres führte das Office of the Comptroller of the Currency eine Charta ein, die es Fintech-Firmen erlaubt, Kreditprodukte anzubieten, ohne dass eine Aufsicht durch die staatlichen Bankaufsichtsbehörden erforderlich ist. Der Krypto-Verwahrer Anchorage hat als erste Krypto-Firma im Januar 2021 eine Lizenzierung gemäß der Charta erhalten.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here