Millionär-Wale kaufen in den letzten 25 Tagen 90.000 Bitcoin auf

0
144

Bitcoin (BTC)-Wale haben zuletzt stärker eingekauft. Millionärs-Adressen haben dabei in den letzten 25 Tagen rund 90.000 Bitcoin im Wert von 367 Mrd. US-Dollar aufgekauft.

Der Krypto-Marktdaten-Aggregator Santiment beobachtete diese Einkäufe. Die Webseite stellte fest, dass Wallets, die zwischen 100 und 10.000 BTC halten, die Firma bezeichnet diese als “Millionärs-Adressen”, nun das größte Segment der Bitcoin-Händler sind und derzeit 48,7 Prozent des Bitcoin-Angebots halten.

Die Millionärsadressen haben mit den letzten Käufen ein Sieben-Wochen-Hoch im Hinblick auf die Anzahl der gehaltenen Bitcoin erreicht. Die Adressen halten mehr als 9,11 Millionen BTC, das ist nur ein paar Prozent weniger als noch Mitte April.

Miner akkumulieren ebenfalls BTC. Die On-Chain-Analysewebseite Glassnode erklärte, die Bitcoin-Abflüsse von Miner-Adressen am 16. Juni über die Woche ist mit 1,7 Mio. US-Dollar auf ein Fünf-Monats-Tief gefallen.

In diesem Zusammenhang: Börsennotierte Unternehmen, Trusts und ETPS halten fast 7 Prozent des Bitcoin-Angebots

Glassnode beobachtete auch, dass sich der Anteil des Angebots, der auf Adressen mit weniger als 1 Bitcoin gehalten wird, seit Dezember 2017 verdoppelt hat und nun etwa 5 Prozent der Bitcoin-Marktkapitalisierung ausmacht.

Viele Wale und Miner halten ihre Coins und hoffen auf höhere Kurse. Whale Alert hat seit Montag zwei Transfers von je 5.000 BTC oder jeweils etwa 200 Mio. US-Dollar an Coinbase beobachtet. Das deutet darauf hin, dass zumindest einige Großinvestoren ihren Bitcoin verkaufen wollen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here