Mögliches ‘Megafon’-Bodenmuster und Ausbruch über 40.000 US-Dollar

0
59

Die jüngste Erholung von Bitcoin (BTC) von unter 30.000 US-Dollar aus hat die Aussichten auf ein weiteres Retracement nach oben wahrscheinlicher gemacht, wie klassische technische Muster zeigen.

Das Megafon-förmige Muster mit dem Namen “Broadening Formation” erscheint, wenn sich der Kurs innerhalb zweier divergierender Trendlinien bewegt. Investopedia sagt dazu, dass eine Broadening Formation anzeigt, dass unter Tradern Uneinigkeit über die nächste Bewegung herrscht. Infolgedessen bildet der Kurs höhere Zwischenhochs und niedrigere Zwischentiefs.

Bitcoin liegt offenbar in einer ähnlichen Struktur, wie im unten stehenden Chart zu sehen ist. Nichtsdestotrotz ist die Kryptowährung nicht volatil. Das ist eines der Hauptmerkmale der Broadening Formation.

Stabilisierte Bollinger Bands spiegeln eine begrenzte Kursvolatilität auf dem Bitcoin-Markt wider. Quelle: TradingView.com

Sollte sich das Muster bestätigen, wird der Bitcoin-Kurs über die obere Trendlinie der Struktur ausbrechen.

Dabei würde er voraussichtlich auf die maximale Höhe zwischen der oberen und unteren Trendlinie der Broadening Formation steigen. Zur Aufwärtskonstellation kam es, weil Händler die Broadening-Formation als Trendumkehr-Muster interpretieren.

Aber bis dahin bietet das Muster Swing-Trading-Möglichkeiten für Tages-Trader. Das heißt, eine Erholung von der unteren Trendlinie bietet die Gelegenheit, Long-Positionen in Richtung der oberen Trendlinie zu eröffnen. Ein Rückgang von der oberen Trendlinie würde die Gelegenheit bieten, Short-Positionen in Richtung der unteren Trendlinie zu eröffnen.

Auch hier ist die Volatilität des Bitcoin-Kurses niedrig genug, um solche Intra-Spannen-Konstellationen zu entkräften.

Fallender Kanal

Das zwischenzeitliche Widerstandsniveau liegt in der Nähe der gestrichelten Trendlinie im Bitcoin-Chart unten.

Der fallende Bitcoin-Kanal begrenzt die Aufwärtsaussichten der bullischen Broadening Formation. Quelle: TradingView.com

Ein Schluss über der gestrichelten Trendlinie würde bedeuten, dass Bitcoin 35.000 US-Dollar als nächstes Widerstandsziel testen wird. Bei einer ausgedehnten Bewegung nach oben ist es wahrscheinlicher, dass Bitcoin auf 40.000 US-Dollar klettert, wenn man die jüngsten Kursmuster der Kryptowährung betrachtet.

Umgekehrt bestätigt ein Rückgang von der gestrichelten Trendlinie aus einen fallenden Kanal. Andererseits könnte Bitcoin nach unten in Richtung der Support-Trendlinie des sogenannten Broadening Keils zurückgehen (nächstes Abwärtsziel liegt hier bei 28.500 US-Dollar).

Bitcoin-Fundamentaldaten

Die Bullen verteidigen weiterhin 30.000 US-Dollar als Unterstützung, während die Bären die Kontrolle über den Bereich zwischen 34.000 US-Dollar und 35.000 US-Dollar haben. Leider hat das den BTC-Kurs in eine begrenzte Handelsspanne befördert und es gibt keine vorläufigen Anhaltspunkte, wohin er als nächstes gehen wird.

Die Fundamentaldaten haben eine Schlüsselrolle bei der Eingrenzung des Bitcoin-Kurses gespielt. Nach oben hin hat der Inflationsdruck aus dem traditionellen Finanzsektor Bitcoin Rückenwind als sicherer Hafen gegeben. Nach unten hin sehen wir eine zunehmende regulatorische Unzufriedenheit weltweit gegenüber dem Kryptowährungssektor.

In diesem Zusammenhang: SEC-Vorsitzender: Kryptowährungen fallen unter Regeln für Wertpapier-Swaps

In den letzten zwei Monaten hat China den Handel mit Kryptowährungen verboten, Indien hart gegen die regionale Kryptobörse WazirX durchgegriffen und Großbritannien der Tochtergesellschaft von Binance verboten, regulierte Geschäfte zu betreiben. Außerdem haben Japan und Hongkong ebenfalls Warnungen und Einschränkungen gegen Binance ausgesprochen.

Anfang der Woche schlossen US-Behörden die Konten des Kryptounternehmens BlockFi und behaupteten, das Startup habe unregistrierte Wertpapiere verkauft. Der Sektor wurde auch dafür kritisiert, dass er zu viel CO2 beim Mining ausstößt. Dieser Prozess erfordert viel Rechenleistung für den Betrieb von Blockchains.

“Solange die globale Regulierung von Kryptowährungen nicht gelockert wird oder eine Lösung gefunden wird, glaube ich, wird es schwierig, das öffentliche Vertrauen zu gewinnen und dass Bitcoin die Höhen von Anfang2021 erreicht”, so Adam Todd, der Gründer und CEO von Digitex, gegenüber Cointelegraph.

JG Collins, Leiter von Stuyvesant Square Consultancy, schrieb in seinem “Seeking Alpha”-Meinungsartikel, “nationale Wirtschaftsregulierungsbehörden, staatliche Umweltregulierungsbehörden und Gemeinden, die Ärger mit ‘Mining’ haben und die lokalen Stromtarife erhöhen, werden Kryptos wie ein Tsunami wegfegen werden”.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jeder Investment- und Handelsschritt birgt ein Risiko und man sollte gut recherchieren, bevor man eine Entscheidung trifft.

Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here