Österreich öffnet Grenze zu Deutschland | Aktuell Europa | DW

0
128
Werbebanner

Österreich wird seine wegen der Corona-Pandemie geschlossene Grenze zu Deutschland am 15. Juni wieder vollständig öffnen. Schon von Freitag an werde es dort nur noch stichprobenartige Kontrollen geben, teilte das Kanzleramt in Wien weiter mit. Auf diesen zweistufigen Öffnungsprozess hätten sich Bundeskanzler Sebastian Kurz und Regierungschefin Angela Merkel in einem Telefonat am Dienstag geeinigt. Voraussetzung sei jedoch, dass es weiter eine gute Entwicklung bei den Infektionszahlen gebe, erläuterte Österreichs Tourismusministerin Elisabeth Köstinger. 

Österreich PK Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (picture-alliance/APA/picturedesk.com/H. Punz)

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger

Das deutsche Kanzerlamt nannte bisher noch kein Datum für eine Grenzöffnung. Merkel sprach allerdings am Dienstag von Erleichterungen und einem zweistufigen Prozess im Grenzverkehr.

Seit Mitte März ist die Grenze dicht

Deutschland hat die Grenze zum Nachbarland am 16. März geschlossen, die Österreicher folgten dem Schritt wenige Tage später. Für Pendler, Familienangehörige und den Güterverkehr gibt es Ausnahmen.

Grenzkontrollen Österreich/Deutschland (picture-alliance/dpa/S. Hoppe)

Die Kontrollstelle Schwarzbach an der Autobahn Salzburg München (A8) seit Mitte März im Ausnahmezustand

Wie das Kanzleramt in Wien weiter mitteilte, strebt die österreichische Regierung ähnliche Grenzöffnungen mit der Schweiz, Liechtenstein und den osteuropäischen Nachbarn an. Bis Reisen in das südliche Nachbarland Italien oder nach Spanien wieder möglich sind, wird es laut Köstinger aber durchaus noch etwas länger dauern.

Tourismus-Branche verlangte Klarheit 

Die für Österreich und vor allem die Alpenregionen so wichtige Tourismus-Branche drängte angesichts des nahenden Sommers zuletzt vehement auf Klarheit. Ab Freitag dürfen in Österreich wieder sämtliche Gastronomie-Betriebe öffnen, ab dem 29. Mai auch Hotels und andere Beherbergungsbetriebe.

In der Sommersaison 2019 (Mai bis Oktober) entfielen 37,4 Prozent der insgesamt 79 Millionen Übernachtungen auf deutsche Gäste, rund 30 Prozent auf Österreicher.

Österreich Bundeskanzler Sebastian Kurz (picture-alliance/Apa/R. Jäger)

Österreichs Kanzler Sebastian Kurz hofft, dass die Corona-Beschränkungen weiter schrittweise aufgehoben werden können

Grenzöffnung auch Thema in Berlin

Auch das Bundeskabinett in Berlin berät an diesem Mittwoch über weitere Corona-Lockerungen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sieht sich wachsendem Druck auch aus der Union ausgesetzt, alle Grenzen zu den Nachbarländern wieder zu öffnen.

Mit dem Thema befasst sich in diesen Stunden zudem die EU-Kommission. Sie will eine Reihe von Beschlüssen fassen, um Tourismus und Reisen trotz der anhaltenden Corona-Pandemie wieder möglich zu machen. Mit Blick auf die eingeführten Grenzkontrollen will die Kommission eine schrittweise Aufhebung empfehlen, wie aus Brüssel verlautete.

EU-Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni ist zuversichtlich, dass die europäische Urlaubssaison im Sommer trotz Corona  stattfinden kann. “Wir werden definitiv im Sommer eine Touristensaison haben, allerdings mit Sicherheitsmaßnahmen und Einschränkungen”, sagte der Italiener der “Süddeutschen Zeitung”.

se/sti (dpa, afp, rtr, orf)



[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1 × vier =