Prinz Otto von Hessen stirbt bei Unfall – Polizei gibt neue Details bekannt

0
104
Werbebanner

Das berichtet die “Bild“-Zeitung. Prinz Otto von Hessen, der mehrere McDonald’s-Filialen besaß, sei auf dem Weg in die Schweiz gewesen, als er bei Wangen-West mit seiner Maschine stürzte.

Der Unternehmer fuhr mit seiner Ducati Multistrada 1260 S am Sonntag morgens um 08.15 auf der A96, als er im Abschnitt zwischen Wangen-West bis Weißensberg ins Schlingern geriet, gegen eine Leitplanke fuhr und zu Fall kam. Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er verstarb, teilte die Polizei mit.

Die Autobahn wurde zwischen zeitweise gesperrt. Laut Ermittlern soll laut “Bild” überhöhte Geschwindigkeit die Ursache für den fatalen Unfall sein. Das 20.000 Euro teure Motorrad, das der Prinz fuhr, ist mit seinen 158 PS bis zu 250 km/h schnell.

Prinz Otto von Hessen hatte Faible für schnelle Maschinen

Auf Facebook hatte der Prinz erst vor wenigen Tagen ein Foto seiner Maschine gepostet. Offenbar fuhr Otto von Hessen seine Autos und Motorräder gerne etwas schneller. 2010 stand er wegen eines angeblichen Geschwindigkeitsvergehens sogar vor Gericht, wurde aber freigesprochen.

Anfang Mai hatte er im Rahmen einer Caritas-Veranstaltung von Alfons Schuhbeck Essen an Bedürftige verteilt. „Das darf nicht wahr sein“, sagte der Star-Koch der „Bild“, als er vom tödlichen Unfall des Prinzen erfuhr. Zu den Vorfahren Otto von Hessens zählt Friedrich Wilhelm von Preußen, Angehöriger des Hauses Hohenzollern.

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwölf + dreizehn =