Realisierte Kapitalisierung von Ethereum auf Rekordhoch


Die realisierte Kapitalisierung von Ethereum ist im Januar bisher um fast 50 Prozent gestiegen. Damit erreichte der Coin mit über 70 Mrd. US-Dollar neue Allzeithochs, wie aus Daten von CoinMetrics hervorgeht.

Die Daten zeigen, dass die realisierte Kapitalisierung von Ethereum sich mehr als verdreifacht hat, seit sie am “Schwarzen Donnerstag” im März 2020 auf unter 25 Mrd. US-Dollar gefallen ist.

Realisierte Kapitalisierung von Ethereum: CoinMetrics

Die realisierte Kapitalisierung berechnet den Wert des Angebots eines Krypto-Vermögenswertes je nachdem, wann die einzelnen Einheiten zuletzt auf der Chain bewegt wurden. Der Indikator versucht, den tatsächlich gezahlten Preis für jeden im Umlauf befindlichen ETH zu schätzen anstatt einfach den aktuellen Kurs mit dem Gesamtangebot zu multiplizieren, wie es bei der Marktkapitalisierung gemacht wird. Die realisierte Kapitalisierung kann jedoch keine Coins berücksichtigen, die nur an zentralisierten Börsen gehandelt werden und sich nicht auf der Chain bewegen.

Der Indikator soll die Möglichkeit bieten, verlorene oder ungekaufte Coins zu kompensieren, indem ihr Wertzuwachs ab dem Zeitpunkt ignoriert wird, ab dem eine einzelne Einheit zuletzt auf die Chain übertragen wurde.

Da die schwankende Kapitalisierung von ruhenden Coins ignoriert wird, ist die realisierte Kapitalisierung ein Signal dafür, wann neues Kapital in einen bestimmten Markt fließt. CoinMetrics liest daraus, dass viele neue Investoren während des Bullenmarktes im Januar die Bestände von erfahrenen ETH-Walen aufgekauft haben könnten.

Im Bericht heißt es auch, dass die Anzahl der Ethereum-Adressen, die mehr als 10.000 Ether halten, um 5 Prozent gestiegen sind. Dabei halten 1.241 Wallets derzeit 13,8 Mio. US-Dollar oder mehr in ETH. Daher kommt CoinMetrics zu dem Schluss, dass institutionelle Investoren allmählich ETH kaufen.

Das Wachstum der realisierten Kapitalisierung von Ethereum hat die von Bitcoin im letzten Jahr übertroffen. Glassnode berichtet, dass die realisierte Kapitalisierung von BTC seit Anfang 2020 bis zum 15. Dezember um 50 Prozent gewachsen sei. Die Daten von CoinMetrics zeigen, dass Ethereum im gleichen Zeitraum einen Anstieg von 85 Prozent verzeichnete.

Der Flippening Index von Blockchain Center schätzt derzeit, dass Ethereum zu 71 Prozent schon dabei ist, Bitcoin zu übertreffen. Das geht aus acht wichtigen Indikatoren hervor und ist insbesondere für diesen Index ein neues Allzeithoch.

Aus dem Index geht auch hervor, dass Ethereum Bitcoin in Sachen Transaktionsgebühren und Anzahl der Transaktionen bereits überholt hat. Weiter schätzt er, dass das Transaktionsvolumen und die Anzahl der Knoten bei je 99 Prozent und 97 Prozent von Bitcoin liegen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.