Ripple verkauft MoneyGram-Anteile im Wert von 15 Mio. US-Dollar

0
43
Werbebanner



Der Krypto-Zahlungsdienstleister Ripple Labs hat einen Großteil seiner erst 2019 getätigten Investitionen in den Zahlungsdienst MoneyGram abverkauft.

Laut einem Geschäftsbericht, der am Freitag bei der amerikanischen Börsenaufsicht SEC eingereicht wurde, hat Ripple Labs vom 27. November bis zum 4. Dezember insgesamt 2.264.113 Aktienanteile von MoneyGram (MGI) verkauft. Dadurch konnte das Krypto-Unternehmen Einnahmen in Höhe von 15.303.792,60 US-Dollar generieren.

Der Aktienkurs von MoneyGram war in den vergangenen Monaten beträchtlich gestiegen. Während dieser am 1. Oktober noch bei 2,94 US-Dollar lag, standen am 23. November 8,53 US-Dollar auf dem Tableau. Die Nachricht um den Abverkauf von Ripple könnten nun dafür gesorgt haben, dass die MGI-Aktie bei Redaktionsschluss zurück auf 6,54 US-Dollar gefallen ist.

Die Entscheidung des Krypto-Unternehmens scheint dabei zunächst paradox, denn im Jahr 2019 hatten beide Firmen ihre Zusammenarbeit kontinuierlich ausgebaut. Obwohl zwischenzeitlich keine nennenswerten Fortschritte gemacht werden konnten, beteuert ein Ripple-Sprecher gegenüber Cointelegraph:

„Ripple ist stolzer Partner des digitalen Wandels von MoneyGram. Der jüngste Abverkauf ist eine rein finanzielle Entscheidung, mit der wir kurzfristigen Profit aus unseren Investitionen in MGI machen wollen, und die nichts über den Status unserer geschäftlichen Beziehung aussagt.“

.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

6 + sechs =