Schweiz: Tiger tötet 55 Jahre alte Tierpflegerin im Zoo Zürich

0
42
Werbebanner

Im Zoo Zürich ist am Samstag eine 55 Jahre alte Tierpflegerin von einem Tiger tödlich verletzt worden. Wie der Zoo mitteilte, erhielt die zoointerne Notfallstelle die Mitteilung, dass eine Tierpflegerin in der Tigeranlage von einem Amurtiger angegriffen worden sei. Ein Zoo-Besucher hatte das tragische Ereignis gegen 13.30 Uhr mitangesehen.

Er schlug Alarm, weshalb sofort mehrere Zoo-Mitarbeitende zur Tiger-Anlage ausrückten und versuchten, ihrer Kollegin zu helfen. Es gelang ihnen, die Amurtigerin Irina mit Rufen aus der Anlage und in den Stall zu locken. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen kam für die 55-Jährige jede Hilfe zu spät.

Tiger tötet Pflegerin im Zoo Zürich – Hintergründe unklar

Wie es genau zu dem Vorfall kam und weshalb sich die Tierpflegerin zur gleichen Zeit wie der Tiger in der Anlage aufhielt, untersuchen nun unter anderem Staatsanwaltschaft und Zürcher Stadtpolizei. Am Sonntag soll der Zoo für Besucher geschlossen bleiben.

“Unser ganzes Mitgefühl gehört den Angehörigen des Opfers”, sagte Zoodirektor Severin Dressen in einer Pressekonferenz. Irina, ein fünf Jahre altes Tigerweibchen, war erst im vergangenen Jahr aus Dänemark in den Zoo nach Zürich gekommen.

Der “Blick” berichtet, dass auch ein Kind Zeuge des schrecklichen Vorfalls geworden sein soll. Es habe etwa acht Minuten nach dem Notruf gedauert, bis Hilfe von anderen Tierpflegern eintraf, berichtet ein anderer Zeuge gegenüber der Zeitung.

 

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 + 19 =