Schweizer Kryptobank Sygnum tokenisiert Aktien im Vorfeld von Börsengang

0
18
Werbebanner



Sygnum, eine große Kryptowährungsbank aus der Schweiz, hat ihre Aktien im Vorfeld ihres geplanten Börsengangs erfolgreich auf einer Blockchain tokenisiert.

Laut einer offiziellen Ankündigung vom 14. Dezember hat die Bank ihre Aktien auf der Ethereum-Blockchain mit Hilfe einer firmeneigenen Tokenisierungsplattform namens Desygnate tokenisiert.

Die Blockchain-basierte Plattform gibt digitale Darstellungen von Aktien und damit verbundenen Rechten und Pflichten auf einem Distributed-Ledger aus und bietet damit eine Alternative zu traditionellen Kapitalbeschaffungsmöglichkeiten, wie einem Börsengang. Seit Ende November 2020 soll die Plattform vollständig kompatibel mit dem neuen Schweizer Distributed-Ledger-Technologiegesetz sein, das ab Februar 2021 in Kraft tritt.

Mathias Imbach, Mitbegründer von Sygnum und CEO bei Desygnate, sagte, Sygnum sei die erste Bank der Welt, die ihre eigenen Aktien tokenisiert:

“Wir freuen uns, die erste Bank der Welt zu sein, die ihre Aktien tokenisiert. Das ist ein wichtiger Meilenstein und ein Schritt näher an unserem Ziel, einen direkteren und effizienteren Zugang zu Eigentum und Werten zu schaffen. Dazu gehören neue Beteiligungsmodelle für unsere Kunden und Partner. Damit stellen wir letztlich Liquidität für unsere treuen Aktionäre bereit.”

Durch diese Tokenisierung will Sygnum eine Reihe von Prozessen im Zusammenhang mit den Aktien des Unternehmens vereinfachen. Käufer müssen etwa Sygnum darüber informieren, das Aktionärsregister manuell zu aktualisieren. Das soll einfacher werden. Die Tokenisierung verringert den Verwaltungsaufwand, der durch Anforderungen in Schriftform entsteht. Das bezieht sich besonders auf die Übertragung von Anteilen zwischen Käufern und Verkäufern.

Sygnum prüft derzeit verschiedene Strategien für einen zukünftigen Börsengang. Auch ein Dual Listing an der SIX Digital Exchange ist möglich.

Sygnum hat seinen Hauptsitz in Zürich und behauptet, das erste Schweizer Unternehmen zu sein, das eine Kryptobank geworden ist. Die Bank hat immer wieder neue Krypto-Dienstleistungen eingeführt und hat als erste einen Stablecoin, einen digitalen Franken, ausgegeben.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

17 + 15 =