Senatsausschuss votiert einstimmig für Nominierung von Yellen



Janet Yellen, die ehemalige Zentralbankchefin der USA, ist ihrer Ernennung zur ersten Finanzministerin des Landes einen großen Schritt nähergekommen.

Der parlamentarische Finanzausschuss des US-Senats hat die Nominierung von Yellen am gestrigen Freitag einstimmig beschlossen. Anschließend muss ihre Ernennung nun noch durch das gesamte Parlament bestätigt werden. Chuck Grassley, ein Senator der konkurrierenden Republikanischen Partei, sieht in der Zustimmung durch den Finanzausschuss ein starkes „überparteiliches“ Signal der Zusammenarbeit an die Regierung.

Seine Republikanischen Kollegen betonen, dass sie Yellen unterstützen, obwohl sie inhaltlich mit einigen ihrer Ansichten nicht übereinstimmen. Nichtsdestotrotz wäre sie für das Amt hochgradig qualifiziert, weshalb die Abgeordneten ihre Nominierung absegnen.

Der Finanzausschuss hofft, dass auch der Senat einstimmig für die Ernennung von Yellen votiert, was bisher allerdings noch nicht geschehen ist.

Falls Janet Yellen als Finanzministerin bestätigt wird, würde sie eine wichtige Rolle im Kabinett von Joe Biden einnehmen, die die Weichen für Wirtschaft und Finanzwesen des mächtigsten Landes der Welt stellt. Zudem hätte ihre Ernennung auch einen symbolischen Wert, denn sie wäre die erste Frau in dieser Position.

In ihrer Anhörung vor dem Senat hatte Yellen am Dienstag „entschiedenes Handeln“ in der Coronakrise gefordert:

„Wirtschaftswissenschaftler sind nicht immer einer Meinung, aber ich denke, es gibt hierbei einen Konsens. Wenn wir nicht weiter eingreifen, dann riskieren wir eine längere und schlimmere Krise als wir jetzt schon haben, die langfristige Auswirkungen auf die Wirtschaft haben könnte.“

.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.