Stablecoin-Herausgeber Circle plant Börsengang durch Zusammenschluss

0
39

Das von Goldman Sachs unterstützte Krypto-Unternehmen Circle, das auf die Herausgabe von Stablecoins spezialisiert ist, hat am heutigen Donnerstag offiziell bekanntgegeben, dass es einen Börsengang plant.

Der Börsengang soll durch eine irische Mantelgesellschaft vollzogen werden, die sowohl Circle als auch das Akquisitionszweckunternehmen Concord aufkauft. Anschließend soll das Krypto-Unternehmen unter dem Ticker „CRCL“ an der New Yorker Börse (NYSE) notiert werden, wobei die „bestehenden Anteilseigner von Circle weiterhin knapp 86 % besitzen“.

Der Wert des Zusammenschlusses mit der Concord Acquisition Corp soll in Höhe von 4,5 Mrd. US-Dollar liegen.

Die Investoren der Firma stellen zudem weitere 415 Mio. US-Dollar zur Verfügung, wodurch Circle zusammengerechnet mit Verkäufen aus der eigenen Wandelanleihe und den eigenen Bargeldreserven nun auf ein Eigen Investitionskapital von knapp 1,1 Mrd. US-Dollar kommt.

Jeremy Allaire wird weiterhin CEO von Circle bleiben, doch Concord-Vorsitzender Bob Diamond wird in den Aufsichtsrat des Krypto-Unternehmens berufen. Wie es in der offiziellen Mitteilung heißt, wurde der Zusammenschluss bereits einstimmig von den Vorständen beider Firmen beschlossen, und soll spätestens bis zum vierten Quartal 2021 vollzogen werden.

Circle ist der Herausgeber des Stablecoins USD Coin (USDC), also dem zweitgrößten Stablecoin hinter Marktführer Tether (USDT).


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here