Staking bei Ethereum 2.0 führt zu Bullenlauf

0
135
Werbebanner


Die erste Phase von Ethereum 2.0 soll in ein paar Monaten herauskommen. Einige Analysten und Experten glauben, dass das einen großen Bullenlauf auslösen und die Finanzwelt, wie wir sie kennen, verändern könnte.

Adam Cochran, Partner bei MetaCartel Ventures DAO und Strategieentwickler bei DuckDuckGo, hat in einem Blog-Post mehrere Argumente dargelegt, warum ETH 2.0 sich als “die größte wirtschaftliche Verschiebung in der Gesellschaft” entpuppen könnte.

Das mag zwar Wunschdenken sein, aber das Argument, dass das Staking einen Ether-Angebotsschock auslösen könnte, hat durchaus Hand und Fuß. Cochran ist der Ansicht, dass eine verlässliche Staking-Belohnung von 3-5 Prozent Großinvestoren anziehen werde, bis etwa 30 Prozent des Gesamtangebots eingeschlossen sind. Die bevorstehende ETH-Verbrennung wird das Angebot auf den Märkten reduzieren. 

Fiat-Rampen verstärken FOMO im Einzelhandel

Cochran geht davon aus, dass dieser Angebotsschock bei Kleinanlegern, die sich nicht mit technischen Analysen auseinandersetzen und “einfach nur mitmachen” wollen, die Angst, etwas zu verpassen (FOMO), auslösen werde. 

Im Gegensatz zum Bullenlauf im Jahr 2017, bei dem es schwierig war, Fiat auf eine Börse zu kriegen, kann diese FOMO dadurch verstärkt werden, dass es für Neueinsteiger nun wesentlich einfacher ist, Krypto mit Fiat an Börsen, wie etwa Binance, zu kaufen:

“Da es diesmal keine Stopp-Lücke gibt, könne alle Benutzer gleichzeitig diese FOMO bekommen und sie ausleben. Es braucht nur eine verrückte MSNBC-Schlagzeile über das Wachstum von Ethereum, um sie an ihr Coinbase-Konto zu erinnern. Und schon sorgen die Kleinanleger für Aufregung.”

ETH 2.0: Potenzielle Veränderung des Finanzwesens

Alex Batlin, der Gründer und CEO der Kryptowährungs-Depot-Plattform Trustology, erklärte im Gespräch mit Cointelegraph, dass die Auswirkungen von ETH 2.0 mehr als nur Kursschwankungen sein würden.

Batlin glaubt, dass ETH 2.0 die Skalierbarkeit bieten werde, die für die allgemeine Einführung dezentralisierter Finanzprotokolle nötig sei.

“Damit DeFi wirklich funktioniert, müssen wir von zwanzig bis eintausend auf ein paar tausend Transaktionen pro Minute kommen. Dann wird es wirklich ernst. Und ETH 2.0 ist auf bestem Weg dorthin. Wenn man sich die technischen Details ansieht, ist das ziemlich aufregend.”

Wenn ETH 2.0 auf seinem derzeitigen Kurs bleibt, könnte DeFi Batlin zufolge so skaliert werden, dass es schließlich “der vorherrschende Mechanismus wird, mit dem wir im Finanzwesen arbeiten”.

Akkumulation der Wale

Die Wale glauben ebenfalls, dass ETH 2.0 ein wichtiger Katalysator sein könnte. Das Handelsvolumen hat in den letzten 12 Monaten mehrmals Rekordhöhen erreicht. Der Kurs liegt derzeit im Vergleich zum Vormonat um 25 Prozent höher. Dennoch liegt er noch etwa 100 US-Dollar unter seinem Höchststand seit Jahresbeginn. 

ETH/USD: Coin360

ETH 2.0 soll noch in diesem Jahr zum ersten Mal eingesetzt werden. Der Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin hat auch schon einen langfristigen Plan für den vollständigen Einsatz vorgelegt. Bis zum großen Bullenlauf und der Umgestaltung des globalen Finanzwesens könnte es also noch eine Weile dauern.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

neun + 11 =