Stimmungslage verbessert sich in Indien nach Aufhebung des Krypto-Verbots

0
76
Werbebanner



Eine neue Umfrage der Bitcoin-Handelsplattform Paxful zeigt, dass sich die Stimmung gegenüber Kryptowährungen auf dem indischen Markt zunehmend verbessert.

In der Umfrage, die am 2. April veröffentlicht wurde, geben 75 % der indischen Anleger zwischen 18 – 55 Jahren an, dass sie bereits in Kryptowährungen investiert haben.

Bevor die indische Zentralbank ihr Krypto-Verbot jüngst aufheben musste, belief sich das Handelsvolumen für den Direkthandel von Kryptowährungen (P2P) schon auf mehr als 3 Mio. US-Dollar. 93,8 % der Befragten hatten bereits in Kryptowährungen investiert, ehe das Verbot aufgehoben wurde.

Laut Studie bevorzugen 78,5 % der Teilnehmer Kryptowährungen gegenüber normalen Überweisungen in Bargeld, da Krypto-Transaktionen ihrer Meinung nach schneller und einfacher sind. 64,8 % sehen in Kryptowährungen eine Möglichkeit, finanziell unabhängig zu sein.

Adoption schreitet voran

Gegenüber Cointelegraph erklärt der Paxful Geschäftsführer Ray Youssef, das Krypto-Unternehmen in Indien ab sofort völlig legal tätig sein dürfen, was der heimischen Branche einen beträchtlichen Wachstumsschub bringen könnte:

„Die Branche wird so oder so an Fahrt aufnehmen. Selbst als das Krypto-Verbot noch gültig war, hat die indische Krypto-Community schon aktiv gehandelt. Es ist gut, dass sie jetzt eine Gesetzgebung fordern, denn nachdem das Verbot aufgehoben wurde, hat sich das Investitionsvolumen schon um mehrere Millionen Dollar vervielfacht.“

In diesem Zusammenhang gibt Youseff an, dass die Smartphone-Revolution in Indien dazu geführt hat, dass sich inzwischen auch immer mehr ältere Leute mit Kryptowährungen auseinandersetzen.

Rosige Zukunft für Indiens Kryptomarkt

Die Umfrage kommt zu dem Schluss, dass die Zukunft der indischen Kryptomärkte „rosig“ aussieht, da 43,5 % der Befragten davon ausgehen, dass es wegen des Krypto-Booms viele neue Jobs und Geschäftsmöglichkeiten geben wird. Youssef bewertet dies wie folgt:

„Die Aufhebung des Krypto-Verbots ist erst der Anfang der Reise. Die Krypto-Handelsvolumen steigen Monat für Monat und Woche für Woche. Allein in den letzten paar Tagen wurden mehrere große Krypto-Fonds gegründet, die sich auf Indien spezialisieren wollen. Durch den Abbau der rechtlichen Hürden und die zunehmende Adoption gehen wir fest davon aus, dass die Zahlen in unmittelbarer Zukunft weiter nach oben gehen werden.“


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

19 − 7 =