Südkorea: 13.000 Geldautomaten bekommen Litecoin-Unterstützung

0
28

Die Litecoin Foundation hat am 28. Februar eine Partnerschaft mit MeconCash angekündigt, um Litecoin (LTC) für Abhebungen und Überweisungen an 13.000 Geldautomaten in Südkorea einzuführen.

Im Rahmen der Partnerschaft wird LTC in die Zahlungsplattform M.Pay von MeconCash integriert. Litecoin wird auch als Zahlungsmittel auf MeconCash’s Einzelhandelsplattform MeconMall und zur Bezahlung von Spielen, die M.Pay-Belohnungen akzeptieren, akzeptiert werden.

Laut CryptoCompare lag der Tagesumsatz zwischen Litcoin und Won zuletzt bei fast 4,3 Millionen US-Dollar.

Charlie Lee, der Geschäftsführer der Litecoin Foundation, beschrieb die Partnerschaft als “einen großen Schritt zur Erweiterung der Präsenz von Litecoin auf dem südkoreanischen Markt”.

Im Jahr 2018 hatte Südkorea mit Überweisungen im Wert von 6,25 Milliarden US-Dollar ein neues Rekordvolumen an Auslandsüberweisungen erzielt.

Kryptowährungen konkurrieren um asiatischen Überweisungsmarkt

Eine wachsende Zahl von Kryptowährungen versucht, den asiatischen Überweisungsmarkt zu erobern. Im Februar startete Ripple mehrere Partnerschaften in der Region.

Am 25. Februar gab Ripple bekannt, dass die südkoreanischen Anbieter von grenzüberschreitenden Überweisungen und die Zahlungsdienstleister Hanpass und Sentbe dem Blockchain-basierten Finanzdienstleistungsnetzwerk RippleNet beigetreten sind.

Am folgenden Tag gab Ripple eine Partnerschaft mit dem europäischen Geldtransfer-Anbieter Azimo bekannt, um die Technologie  für seinen Überweisungsdienst auf den Philippinen zu nutzen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here