Syrien meldet Tote nach israelischem Beschuss | Aktuell Nahost | DW

0
161

Bei Luftangriffen auf Vororte der Hauptstadt Damaskus seien mindestens drei Zivilisten getötet und vier verletzt worden, meldet SANA. Laut der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur wurden mehrere israelische Raketen von der eigenen Abwehr zerstört, ehe sie ihre Ziele erreichten. Welche Ziele dies waren, wurde nicht konkretisiert.

Weiter heißt es, die Geschosse seien von israelischen Kampfjets abgefeuert worden, während diese libanesisches Gebiet überflogen hätten. Von israelischer Seite gibt es bisher keine Bestätigung.

Iran und Hisbollah im Visier

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in Großbritannien teilte mit, die Attacken hätten militärischen Einrichtungen des Irans und der libanesischen Hisbollah-Miliz gegolten, die sich auf syrischem Territorium befinden. Mindestens vier Kämpfer seien getötet worden.

Seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien 2011 hat die israelische Armee Hunderte Luftangriffe gegen die Truppen von Machthaber Baschar al-Assad und dessen iranische Verbündete ausgeführt. Erst vor einer Woche sollen bei einer mutmaßlich israelischen Attacke nahe der zentralsyrischen Stadt Palmyra neun regierungstreue Kämpfer getötet worden sein, darunter sechs Ausländer.

Dies hatte ebenfalls die oppositionsnahe Beobachtungsstelle gemeldet, die sich auf ein Informantennetz stützt. Ihre Angaben lassen sich von unabhängiger Seite kaum überprüfen.

jj/AR (dpa, afp, ap)



[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here