Teams der Unis Cambridge und Oxford nehmen an Krypto-Trading-Wettbewerb teil

0
49
Werbebanner



Mehr als ein Dutzend Teams der Mathematik- und Informatik-Fakultäten der beiden renommierten Universitäten Oxford und Cambridge treten in einem Wettbewerb gegeneinander an, in dem es darum geht, wer auf den beiden Krypto-Handelsplattformen Coinbase Pro und FTX den besten Trading-Algorithmus entwickeln kann.

Laut einer entsprechenden Mitteilung vom 25. November werden die 15 teilnehmenden Teams basierend auf ihren Handelsstrategien, dem technischen Design ihrer Algorithmen und ihres insgesamt erzielten Profits bewertet. Der Wettbewerb wurde bereits am 16. November gestartet und läuft noch bis zum 16. Dezember weiter.

Die von den Teams eingesetzten Handelsstrategien sind unter anderem Arbitrage, Prognosen auf Basis von Maschinellem Lernen und neuronalen Netzwerken, sowie Trendinvestitionen basierend auf zeitlichen Prognosen.

Die Analysefirma APEX:E3 ist der Hauptsponsor des Wettbewerbs, der den Teilnehmern Zugriff auf die eigene API bietet, dazu Beratung, technischen Support und in begrenztem Umfang finanzielle Hilfsmittel. Allerdings darf nur das siegreiche Team das Startkapital und die erzielten Profite für sich behalten.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

16 − dreizehn =