Tesla-Unfall in Hamburg: Frau kracht gegen Baum und muss reanimiert werden

0
252
Werbebanner

Notarzt kam mit Hubschrauber: Schwerer Tesla-Unfall! Frau kracht mit E-Auto gegen Baum und muss reanimiert werden

Donnerstag, 13.08.2020, 09:25

Eine Frau ist mit ihrem Tesla in Hamburg gegen einen Baum gekracht. Auf dem Weg zum Golfklub verlor sie die Kontrolle über ihr Elektrofahrzeug. Noch an der Unfallstelle musste die Dame reanimiert werden. Sie schwebt weiter in Lebensgefahr.

Gegen 7 Uhr befuhr ein weißer Tesla Model X die Poppenbüttler Hauptstraße in Richtung des dortigen Golfclubs. Auf Höhe der Hausnummer 51 verlor die Fahrerin, die bei diesem Verkehrsunfall schwerste Kopfverletzungen erlitten hatte, die Kontrolle über ihr Elektrofahrzeug und fuhr gegen einen am linken Straßenrand befindlichen Baum.

Die Fahrerin galt anfangs als eingeklemmt. Ihre Beine hatten sich im Fahrzeug verkeilt. Ein Rettungswagen, der als erstes vor Ort eintraf, konnte die leblose Fahrerin mit einer Crashrettung schnell aus dem Fahrzeug befreien. Sofort wurde eine Reanimation auf der Straße eingeleitet. Ein Notarzt, der mit einem Rettungshubschrauber eingeflogen wurde, versorgte die Fahrerin anschließend in einem Rettungswagen.

Lesen Sie auch: Steakhouse-Gründer Block verklagt Stadt Hamburg auf Corona-Schadenersatz

Schwerer Tesla-Unfall! Frau kracht mit E-Auto gegen Baum und muss reanimiert werden

Die Fahrerin, die mit dem Tesla auf dem Weg zum Golfspielen war, kam unter Reanimationsbedingungen in ein Krankenhaus. Sie schwebt in akuter Lebensgefahr. Ein guter Freund der Frau, der den Unfall mit ansehen musste, wurde ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort kümmerten sich Seelsorger um den geschockten Mann.

Die Feuerwehr Hamburg konnte das Elektrofahrzeug schnell sichern. Die Batterie wurde durch das Zertrennen der vorderen roten Kabel im vorderen Bereich des Fahrzeugs vom Rest der Fahrzeugs getrennt. Eine Brandgefahr durch den großen Akku des Elektrofahrzeuges gab es nicht. 

Anwohnerin fühlt sich von Bezirksamt hinters Licht geführt: “Wollen die mich veräppeln?”

Neues Video aus Beirut zeigt erste Explosion und gewaltige Schockwelle in Zeitlupe

sep


Coronacare

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei + 10 =