Top-5 in Reichweite – Bitcoin mausert sich zum sechstgrößten Unternehmen der Welt


Durch den Sprung über einen Marktwert von 1 Billion US-Dollar ist Bitcoin im Ranking der weltgrößten Unternehmen an dem chinesischen Konzern vorbeigezogen, der bei Redaktionsschluss „nur“ auf knapp 917,8 Mrd. US-Dollar kommt.

Laut dem Ranking von AssetDash ist der Krypto-Marktführer aktuell das sechstgrößte „Unternehmen“ der Welt. IT-Gigant Google, der Unter dem Namen des Mutterkonzerns Alphabet A (GOOGL) geführt wird, befindet sich derweil mit einer Marktkapitalisierung von 1,4 Bio. US-Dollar auf Platz 5 und ist somit das nächste „Angriffsziel“ für Bitcoin.

„Indem ein weiteres neues Rekordhoch erreicht werden konnte, ist Bitcoin am chinesischen Konzern Tencent vorbeigezogen und auf Platz 6 unter den größten Unternehmen vorgestoßen“, wie CoinSmart-Geschäftsführer Justin Hartzman gegenüber Cointelegraph bestätigt. Dem fügt er an:

„Dies ist ein starkes Zeichen und ein klarer Beleg für steigendes Vertrauen, steigende Annahme und steigenden Wert von Bitcoin. Viele Experten sind überzeugt davon, dass Bitcoin in diesem Jahr noch über 100.000 US-Dollar klettern wird, und ich finde das gar nicht mal so abwegig.“

Marktwert-Ranking der weltgrößten Unternehmen. Quelle: CoinSmart

Im Oktober 2020 hatte Bitcoin bereits den großen Zahlungsdienstleister PayPal überholt und Platz 21 erreicht, als die Marktkapitalisierung fast bis auf 240 Mrd. US-Dollar gestiegen war. Seither hat die marktführende Kryptowährung allerdings deutlich hinzugewonnen. Obwohl Bitcoin zwischenzeitlich schon an Tencent vorbei war, hatten sich die Platzierungen später wieder verschoben. Inzwischen hat der Krypto-Marktführer neben den Chinesen jedoch auch die großen Player Tesla und Facebook hinter sich gelassen, was die Tragweite des momentanen Rekordlaufs verdeutlicht.

Dieser hatte sehr weit unten begonnen, denn im März 2020 war Bitcoin durch den Beginn der Coronakrise bis auf 3.600 US-Dollar gecrasht. In der zweiten Jahreshälfte ging der Höhenflug dann los, als sich mehrere große Unternehmen erstmals mit hohen Investitionssummen in die Kryptowährung trauten. Einer der Vorreiter ist Softwarehersteller MicroStrategy, dessen CEO Micahel Saylor mittlerweile zu einem regelrechten Verfechter von Bitcoin geworden ist.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.