Urlaub in der Pandemie: Wohin Sie in Südeuropa noch unbesorgt reisen können

0
41
Werbebanner

Urlaub in Kroatien – trotz Pandemie

Das Infektionsaufkommen war in Kroatien über mehrere Wochen niedrig, nahm zuletzt allerdings stark zu. Gerade in den südlichen Gebieten rund um die Stadt Split und Zadar liegt die Zahl der Neuninfektionen derzeit bei mehr als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage, weshalb diese Landesteile zu Risikogebieten eingestuft wurden. Auch auf die Hauptstadt Zagreb trifft das zu.

Deutlich entspannter ist die Situation in den bei Touristen beliebten Regionen Istrien und der Kvarner Bucht. Auf der Halbinsel Istrien gab es in den vergangenen sieben Tagen lediglich 21 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Hier ist Urlaub machen also weiterhin mit relativ geringem Risiko und ohne verpflichtende Quarantäne nach der Rückkehr möglich.

Reisen nach Griechenland während Corona

Für alle Einreisende nach Griechenland gilt eine Online-Anmeldepflicht. Das bedeutet: Mindestens 24 Stunden vor der Abreise nach Griechenland müssen Reisende ein Online-Formular ausfüllen. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Reisende eine Bestätigung. Der QR-Code wird in der Regel am Tag der Einreise automatisiert per Email zugesandt.

Bei einzelnen Reisenden kann bei Einreise aufgrund bestimmter Kriterien ein Covid-19-Test durchgeführt werden. Eine mögliche Testung richtet sich nach einem Algorithmus, der auf Grundlage der eingegangenen Anmeldedaten (z.B. Voraufenthalten in Risikogebieten) eine Risikoeinschätzung trifft. Der Test ist für Reisende kostenlos.

Insgesamt ist Griechenland von Covid-19 trotz zuletzt steigender Neuinfektionen auch weiterhin relativ wenig betroffen. Regionale Schwerpunkte waren unter anderem bisher die Hauptstadt Athen und die Hafenmetropole Thessaloniki sowie einige Regionen auf Kreta.

Hier gelten striktere Corona-Auflagen, wie die Pflicht, auch auf öffentlichen Plätzen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Zudem herrscht ein Verbot aller öffentlichen Veranstaltungen und Zusammenkünften von mehr als neun Personen. Auch die Wochenmärkte bleiben geschlossen. Bars und Tavernen müssen um 0 Uhr schließen.

Wer also möglichst uneingeschränkt die Sonne genießen möchte, sollte seinen Urlaub auf einer der kleineren Inseln buchen.

Urlaubssituation in Italien

Lange Zeit war Italien das Epizentrum der Pandemie in Europa. Nachdem die Fallzahlen, wie auch auf dem restlichen Kontinent, gesunken waren, stiegen sie zuletzt wieder an. Am Donnerstag meldete das Land fast 1400 Neuninfektionen. Als Regionen mit erhöhtem Infektionsgeschehen gelten die Lombardei, gefolgt von Piemont, Emilia Romagna und Venezien. 

Deutlich ruhiger geht es auf den Inseln wie Sizilien, Elba oder Sardinien zu. Hier ist das Corona-Risiko aktuell überschaubar.

Für Reisende aus Griechenland, Malta, Spanien und Kroatien ist die Vorlage eines negativen COVID-19-Tests, der nicht älter als 72 Stunden sein darf oder die Durchführung eines Tests bei Einreise erforderlich. 

Corona-Regeln für Malta

Seit der Öffnung der Grenzen am 1. August steigen die Fallzahlen auf der kleinen Mittelmeer-Insel und stabilisieren sich derzeit nach Auskunft des Auswärtigen Amtes auf einem „hohen Niveau“. Die Zahl der aktiven Fälle liegt derzeit bei 424.

Nach Malta dürfen Bürger aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und vielen weiteren Ländern Europas, die als „sicher“ eingestuft sind, in der Regel ohne Beschränkungen einreisen. Jedoch werden am Flughafen Fiebermessungen vorgenommen. Wer mit einer Temperatur höher als 37,2 Grad einreist, wird auf das Coronavirus getestet.

Seit 19. August 2020 sind Bars, Nachtklubs, Klubs und Diskotheken wieder geschlossen. Auch der Betrieb von Partybooten ist untersagt. Veranstaltungen sind nunmehr auf 15 Personen begrenzt.

Ein Urlaub in Malta ist somit möglich, doch aktuell gibt es ähnliche Destinationen mit einem geringeren Infektionsgeschehen und die liegen meistens auch noch näher.

Urlaubsreise nach Zypern

In Zypern ist das Infektionsgeschehen weiterhin gering. Wer nach Zypern fährt, muss sich vor dem Antritt elektronisch anmelden. Eine Maskenpflicht gilt für alle geschlossenen Räume, die öffentlichen Verkehrsmittel oder Einkaufszentren.

Urlaub während der Pandemie

Dieses Jahr ist der perfekte Zeitpunkt, Urlaub im eigenen Land zu machen und Deutschland neu zu entdecken. Wir stellen eine Camping-Tour durch alle Bundesländer zu den besten Campingplätzen vor. Sie zeigt, wie einmalig schön unsere Republik ist.

Mallorca ist für die Saison 2021 schon jetzt zu rund 50 Prozent ausgebucht – zumindest wenn man den Blick nur auf Fincas richtet. Viele Urlauber haben bereits Ferienhäuser für den kommenden Sommer auf der Insel gebucht. Was Mallorca-Fans nun wissen sollten.

Ob mit Zelt, Wohnwagen oder im Luxuswohnmobil – Campen liegt im Trend. Deutschland bietet viele Möglichkeiten. Von der Nord- und Ostsee über die Lüneburger Heide bis ins tiefste Bayern: FOCUS Online zeigt Ihnen Plätze zum Glücklichsein.

Nicht erst seit Corona steht Camping-Urlaub im eigenen Land bei vielen hoch im Kurs. Ob in den Bergen oder am See – Bayern hat für Camping-Fans so einiges zu bieten. Wir stellen Ihnen die besten Plätze vor.

Die Kreuzfahrtreederei Aida Cruises hat den Beginn der Saison 2020/2021 wegen der Corona-Pandemie erneut verschoben. Neuer Termin ist nun Anfang November mit einer Kreuzfahrt zu den Kanarischen Inseln.

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

siebzehn + zwölf =