US-Behörde FinCEN sucht Experten zur Bekämpfung von Krypto-Kriminalität



Das amerikanische Finanzministerium will sich Fachexperten für Kryptowährungen ins Boot holen, um die Herausforderungen bei der Regulierung der Anlageklasse besser meistern zu können.

Das Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN), also die Abteilung zur Bekämpfung von Finanzkriminalität, hat dementsprechend zwei Stellenausschreibungen veröffentlicht, in denen nach Experten für Kryptowährungen gesucht wird. Dabei sollen diese allen voran Fachwissen im Bereich der Krypto-Kriminalität mitbringen.

Die Stellenanzeigen vom 12. Dezember schreiben zwei Vollzeitstellen für Experten aus, die sich mit Finanzkriminalität durch Kryptowährungen auskennen. Diese Expertise sollen sie einbringen, um „bei der Entwicklung von strategischen Gegenmaßnahmen mitzuwirken“. Die neuen Beamten sollen dabei möglichst zu mehreren speziellen Themen Input geben können.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.