US-Zentralbank spricht von “unendlich Bargeld”

0
55
Werbebanner


Bitcoin (BTC) und Gold zeigten sich am 24. März ganz stark als die US-Zentralbank das wahre Ausmaß ihrer Gelddruckerei enthüllte. 

Nachdem das BTC/USD-Paar am Montag über 6.000 US-Dollar kletterte, hielt sich das Paar bei etwa 6.500 US-Dollar. Gleichzeitig legte der Goldpreis eine Rallye hin und Marktanalysten erklärten, der jüngste Ausverkauf sei beendet.

US-Zentralbank: Wir haben “unendlich Geld”

Das Edelmetall lag bei Redaktionsschluss bei rund 1.572 US-Dollar. Damit ist es über den Tag um 1,35 Prozent gestiegen. 

Bitcoin im Vergleich zu Gold 1-Jahres-Chart. Quelle: Skew.com

Gold verhielt sich genau so, wie während der Finanzkrise von 2008, so Goldman Sachs laut Bloomberg. Damals wie heute hat die US-Zentralbank durch die Beseitigung von Barrieren für die Dollar-Liquidität dafür gesorgt, dass das Edelmetall schließlich in die Höhe schoss.

Wie verschiedene Quellen berichteten, will die US-Zentralbank nun eine riesige Rückkaufaktion im Wert von 125 Mrd. US-Dollar pro Tag oder 2,5 Bio. US-Dollar pro Monat starten. 

Das Ziel ist es dabei, die US-Wirtschaft zu stützen. Das Programm gleicht einer Überschwemmung des Marktes mit “neuen” US-Dollar im Rahmen des wohl größten Gelddruck-Experimentes der US-Geschichte. 

Der Finanzminister Steven Mnuchin erklärte bereits, dass die Liquidität, die den Unternehmen und Banken geboten wird, “fast unbegrenzt” sei.

In einem Interview mit CBS am Sonntag ging Neel Kashkari, der Präsident der Zentralbank von Minneapolis, einen Schritt weiter und sagte:

“Die Zentralbank hat unendlich Bargeld. Wir werden tun, was immer wir tun müssen, um sicherzustellen, dass genügend Bargeld im Bankensystem vorhanden ist.”

US-Zentralbank tut es Simbabwe gleich

Das wiederum bestätigte die Ansicht von Gold- und Bitcoin-Anhängern, die argumentieren, dass sich Fiat als vertrauenswürdiges Finanzinstrument rapide auflöse. In einem Tweet nach dieser Nachricht kommentierte PlanB, der Schöpfer des Bitcoin Stock-to-Flow-Modells, dass die US-Zentralbank es nun Simbabwe gleichtue.

Bitcoin Stock-to-Flow-Kursmodell vom 24. März

Bitcoin Stock-to-Flow-Kursmodell vom 24. März. Quelle: PlanB/ Twitter

Das Timing sei laut PlanB perfekt. Es seien nur noch 50 Tage, bis das Bitcoin-Angebot auf 6,25 BTC pro Block falle.

Das Stock-to-Flow-Modell prognostiziert einen durchschnittlichen Bitcoin-Kurs von rund 100.000 US-Dollar zwischen 2021 und 2024. PlanB hat gezeigt, dass das Modell weiter intakt ist, obwohl das BTC/USD-Paar letzte Woche kurzzeitig unter 4.000 US-Dollar gefallen ist.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × drei =