Vatertag 2020: Was in Bundesländern erlaubt ist, welche Traditionen entfallen

0
134
Werbebanner

Exzessiver Alkoholkonsum und große Gruppenansammlungen: All das geht in diesem Jahr an Vatertag wegen der Corona-Pandemie und den geltenden Auflagen nicht. Darauf hat die Polizei vielerorts bereits vorsorglich hingewiesen. Doch was ist erlaubt am Vatertag und was nicht? Und was macht die Polizei in den Bundesländern?

Biergärten und Restaurants geöffnet – Bremen untersagt Alkoholverkauf

Restaurants und Biergärten dürfen fast überall aufsperren. Der Besuch ist also möglich, aber mit Auflagen verbunden. Oft müssen zum Beispiel die Kontaktdaten im Restaurant hinterlegt werden.

  • In Bayern sind die Innenbereiche noch geschlossen.
  • In Sachsen-Anhalt muss eine Sondergenehmigung des Kreises fürs das Öffnen eines Restaurants vorliegen.
  • Bremen untersagt speziell am Herrentag den Außer-Haus-Verkauf alkoholischer Getränke.
  • Auswärts zu Mittag essen oder ein Bier in der Lieblingskneipe trinken geht in Nordrhein-Westfalen schon seit der vergangenen Woche wieder – also auch am Vatertag. Bars, Clubs und Discos bleiben aber noch geschlossen, eine Öffnung ist vorerst nicht in Sicht.

Lesen Sie auch: Bundesländer-Übersicht – Restaurants öffnen wieder: Welche Regeln jetzt für Wirtschaften und Cafés gelten

Grillen an Vatertag: In allen Bundesländern verboten

Außerdem wichtig zu beachten: In praktisch allen Bundesländern ist das Grillen in Parks oder anderen Freiflächen untersagt.

Surftipp: Rewe, Edeka, Lidl: Wo Sie an Christi Himmelfahrt einkaufen können 

Wanderungen in Bayerns Bergen erlaubt, Schleswig-Holstein sperrt Inseln

Das Wandern an Seen oder in den Bergen ist in der Regel kein Problem – auch nicht mit Bollerwagen. Wie überall gelten aber auch hier die üblichen Beschränkungen. Ausflüge in die Berge oder an Seen sind unter diesen Voraussetzungen erlaubt, solange die Abstandsregeln zu anderen Menschen eingehalten werden, wie eine Polizeisprecherin in Augsburg sagte.

“Das Mitführen von Bollerwagen befreit nicht von der Einhaltung der Anti-Corona-Regeln”, sagte der Pressesprecher der Polizei in Brandenburg.

In Bremen wurde das Mitführen von Alkohol per Bollerwagen in der Öffentlichkeit gleich ganz verboten. “Jeder weiß, dass mit steigendem Alkoholkonsum gute Vorsätze schnell in Vergessenheit geraten”, sagte der Bremer Innensenator Ulrich Mäurer (SPD).

In Schleswig-Holstein dürfen Tagestouristen nicht auf die Nordseeinseln – aus Angst vor einem übermäßigen Ansturm. Das gilt etwa für die Insel Sylt oder den Badeort St. Peter-Ording, wo sich sonst Scharen von Tagesausflüglern versammeln.

Generell sind Ausflüge in die Natur inzwischen allerdings in den meisten Fällen unter Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen wieder erlaubt:

So gab Bayern das Bergwandern frei. Auch Touren mit Ausflugsschiffen sind unter anderem in Hamburg und in Mecklenburg-Vorpommern möglich, jedoch mit weniger Sitzplätzen.

Kontaktbeschränkungen zum Vatertag – Sachsen-Anhalt erlauben 5er Gruppen

Die wegen der Corona-Pandemie verfügten Kontaktbeschränkungen gelten weiter – auch an Christi Himmelfahrt. In aller Regel dürfen sich maximal die Mitglieder von zwei Haushalten treffen, in vielen Bundesländern muss aber trotzdem der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Lediglich in Sachsen-Anhalt dürfen bis zu fünf Menschen zusammen unterwegs sein – auch wenn sie nicht aus gemeinsamen Haushalten kommen.

Das bedeutet, dass überall ein Mindestabstand von anderthalb Metern einzuhalten ist und Zusammenkünfte lediglich zwischen Verwandten oder aber den Mitgliedern von höchstens zwei Haushalten gestattet sind. Selbst zwischen diesen muss der nötige Abstand eingehalten werden. Ausflüge mit der Familie oder dem Kumpel sind daher möglich, mit der Fußballmannschaft jedoch nicht.

Auch im Privaten ist keineswegs alles gestattet. In Baden-Württemberg beispielsweise gilt, dass sich in Gärten oder Wohnungen höchstens fünf Menschen versammeln dürfen.

BaWü bis Thüringen: Polizei kontrolliert an Vatertag 2020 verstärkt

Die Ordnungsbehörden hoffen auf die Vernunft der Bürger, in Hessen reicht das Vertrauen so weit, dass keine besondere Polizeipräsenz geplant ist.

In Thüringen richtet sich die Polizei hingegen auf reichlich Arbeit ein, auch die Bereitschaftspolizei soll eingesetzt werden.

Brandenburg will ebenfalls Bereitschaftspolizisten hinzuziehen. Hier hatte die Polizei am Herrentag in den vergangenen Jahren etwa 15 bis 20 Prozent mehr Einsätze als im sonstigen Tagesschnitt registriert.

Auch Kontrollen sind in einigen Regionen wie etwa in Bayern geplant: “Wir werden auf jeden Fall kontrollieren, ob die Abstände eingehalten werden und dass es nicht zu Massenansammlungen kommt”, heißt zum Beispiel von der Münchner Polizei.

Und in Hamburg sagte ein Polizeisprecher: “Wenn das Wetter gut ist, werden wir deutlich präsenter sein.”

In Schleswig-Holstein ist sogar die Wasserschutzpolizei vorsorglich mit mehr Polizisten im Einsatz.

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat angesichts der Corona-Pandemie zur Achtsamkeit am Vatertag aufgerufen. “Das Virus ist noch unter uns, die Gefahr ist noch nicht gebannt”, sagte Strobl der Deutschen Presse-Agentur. Die Polizei in Baden-Württemberg will an diesem Donnerstag, an dem Christi Himmelfahrt und Vatertag gefeiert werden, laut Innenministerium die Einhaltung der Abstandsregeln und Hygienevorschriften genau im Blick behalten

Lesen Sie auch: Freibäder starten trotz Corona in neue Saison – wann die Bäder jetzt wo öffnen

Wer hat frei an Vatertag?

In allen Bundesländern Deutschlands ist der Vatertag beziehungsweise Christi Himmelfahrt ein gesetzlicher Feiertag. Somit bleiben an diesen Tag Schulen, Büros und die meisten Geschäfte geschlossen. Auch in Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Belgien, Frankreich, der Niederlande, Luxemburg und Dänemark ist Christi Himmelfahrt ein gesetzlicher Feiertag. Mehr dazu: Bedeutung und Ursprung des Feiertags – Christi Himmelfahrt und Vatertag 2020: Wo der Donnerstag ein Feiertag ist

Die Bedingungen für Vatertagsausflüge könnten kaum besser sein: Fast überall in Deutschland ist es am Donnerstag sonnig und trocken. Nur im Nordosten lassen sich ein paar Wolkenbänder blicken. Auch die Temperaturen liegen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) im sommerlichen Bereich.

 In den Flussniederungen im Westen und Südwesten könnte das Thermometer sogar auf 29 Grad steigen. Etwas außen vor bleibt dabei der Nordosten – in Vorpommern bleibt es etwas kühler mit Höchstwerten unter 20 Grad. 

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

4 × drei =