Visa und Mastercard erhöhen Gebühren: Händler erwägen Krypto



Kreditkartenanbieter berechnen Händlern einen Anteil an den akzeptierten Zahlungen, die sogenannten Zwischenwechsel- oder Swipe-Gebühren. Da zwei große Kartenanbietern die Tarife erhöhen wollen, könnte Krypto eine Alternative werden? 

“Visa Inc. und Mastercard Inc. planen, die Swipe-Gebühren im April für einige Kreditkartenkäufe zu erhöhen”, wie das Wall Street Journal am Mittwoch berichtete. Dazu hieß es:

“Obwohl sie für den Verbraucher unsichtbar sind, sind die Zwischenwechselgebühren für Händler sehr wichtig. Am Ende zahlen sie oft Gebühren in Höhe von etwa 2 Prozent der Kreditkarteneinkäufe ihrer Kunden. Die Gebühren werden von den Kartennetzwerken, wie Visa und Mastercard, festgelegt. Die Händler zahlen sie an die Banken, die die Karten ausgeben.”

Da die Kreditkartengebühren steigen, werden andere Optionen für Händler attraktiver, darunter auch Kryptowährungen. Auch bei digitalen Vermögenswerten fallen Transaktionsgebühren an, aber einige können eine günstigere Alternative als die derzeitigen Kreditkarten sein. Insbesondere ist das der Fall, wenn die Kartengebühren weiter steigen.

Bitcoin (BTC) hat eine Menge Kritik wegen den Transaktionsgebühren geerntet. Diese sollen verhindern, dass er jemals ein vernünftiges Zahlungsmittel für alltägliche Einkäufe wird. Viele vernachlässigen jedoch völlig die Kosten, die Händlern durch die Akzeptanz von Zahlungen per Debit- oder Kreditkarte entstehen. Es gibt auch Lösungen wie das Bitcoin Lightning Network, die die Transaktionsgebühren verringern und die Geschwindigkeiten erhöhen.

Im März 2020 änderten sich die wirtschaftlichen Verhältnisse weltweit abrupt. In der Coronakrise sind Präventionsmaßnahmen wichtig geworden. Viele Geschäfte wurden in verschiedenen Graden wiedereröffnet. Kreditkarten gewinnen jedoch weiter an Dominanz gegenüber dem Bargeld. Besonders unter den Leuten, die angesichts der aktuellen Situation Online-Einkäufe tätigen, wie das Wall Street Journal ausführlich berichtet.

Krypto-Vermögenswerte sind außerdem papierlos, können online und persönlich genutzt werden und bieten weitere Vorteile, wie etwa die Dezentralisierung.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.