WerteUnion-Mitglied beschimpft Muslime als “Pack” – NRW-CDU prüft Aussschluss

0
112
Werbebanner


Röttger, der nach eigenen Angaben auch der sehr konservativen Vereinigung „WerteUnion“ und der Jungen Union angehört, hatte in einem Tweet Muslime als „Pack“ bezeichnet.

Darauf reagierte der Parteimanager der CDU und forderte Röttger, der den Tweet mittlerweile gelöscht hat, auf: „Verlassen Sie die CDU! Ihre Haltung ist nicht die der CDU! Ich schäme mich für Menschen wie Sie, die sich über die Herabsetzung anderer definieren!!!“ Und Hovenjürgen schob hinterher: „So, jetzt kennen Sie meine Haltung!!!“

Hovenjürgen kündigte an: „Wir werden ein Ordnungsverfahren und einen Ausschluss prüfen!“ Dieses Verfahren nehme jedoch längere Zeit in Anspruch. In der CDU aber gebe es „keine Heimat für Hetze und Herabsetzung“, betonte der Generalsekretär.

Röttger rechtfertig “Pack-Tweet”: “Das ist meine rhetorische Art und Weise”

Röttger erklärte auf Twitter. “Ich habe den ‘Pack-Tweet’ nun gelöscht. Wer sich, unabhängig davon, ob man meine politischen Positionen teilt oder nicht teilt, meine Blog-Beiträge oder meinen Twitter-Account länger als fünf Sekunden anschaut, wird recht schnell feststellen, dass ich eine Sprache benutze, die einige polemisch, andere auch als abwertend betrachten. Das ist meine rhetorische Art und Weise, und das werde ich so auch beibehalten.”

Röttger behauptet, er habe nur den Islamrat kritisieren wollen, der in der Corona-Krise um finanzielle Unterstützung von Bund und Ländern gebeten hatte.

 


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

4 × fünf =