Wirecard: Bafin stellt Anzeige wegen Marktmanipulation – Aktie schmiert ab

0
46
Werbebanner

Zunächst berichtete das “Handelsblatt” am späten Freitagnachmittag über die Anzeige. Dem Blatt zufolge hat die Staatsanwaltschaft München 1 den Eingang der Anzeige bestätigt. “Wir können Ihnen bestätigen, dass vor wenigen Tagen eine Strafanzeige der Bafin gegen Verantwortliche der Wirecard wegen des Verdachts der Marktmanipulation bei der Staatsanwaltschaft München I einging”, zitierte das Blatt eine Sprecherin der Behörde.

Konkret geht es um Ad-hoc-Mitteilungen im März und April. Diese sollen “irreführende Signale für den Börsenpreis der Aktien” gegeben haben, hieß es weiter von der Strafverfolgungsbehörde. Gegen den gesamten Vorstand, vier Beschuldigte, sei daher ein Verfahren eingeleitet worden. Am Freitag fand bereits eine erste Durchsuchung des Firmensitzes in Aschheim nahe München statt.

Wirecard-Aktie schmiert im außerbörslichen Handel ab

Konkret geht es bei den Ad-hoc-Mitteilungen um die wiederholte Verschiebung der Jahresbilanz. Nach einem ersten Aufschub vom 8. April auf den 30. April hatte Wirecard  die Präsentation der Zahlen bereits auf den den 4. Juni verlegt, aber auch diesen Termin nicht eingehalten. Zur Zahlenvorlage soll es nun am 18. Juni kommen.

An der Börse kam die Nachricht nicht gut an. Im außerbörslichen Handel beim Broker Lang & Schwarz schmierte der Kurs zuletzt um knapp sieben Prozent auf 88,50 Euro ab. Im regulären Handel noch war der Kurs minimal gestiegen. Insgesamt hinkt die Aktie dem starken Gesamtmarkt derzeit hinterher.

Wirecard steht schon länger wegen Zweifeln an seinen Geschäftspraktiken unter Druck. Das Unternehmen hatte daher im Oktober eine Sonderprüfung der Bücher für die Jahre 2016 bis 2018 durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG veranlasst. Der Ende April veröffentlichte Bericht konnte dabei nicht alle Zweifel ausräumen. Wirecard-Chef Markus Braun hatte zuletzt unaufhörlich beteuert, dass alles in Ordnung sei.

Lesen Sie auch:

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zehn + 18 =