YouTuber erklärt, wie Krypto-Betrüger seinen Kanal gekapert haben

0
65
Werbebanner



Auch wenn die Vorgehensweise von Krypto-Betrügern jedes mal ein wenig anders ist, zeigt das aktuelle Beispiel eines großen YouTubers, der mehr als 2,43 Mio. Abonnenten hat, wie die Kriminellen in seinem Fall vorgegangen sind, um seinen Kanal zu kapern und eine betrügerische Fake-Schenkung der Kryptowährung XRP darüber zu verbreiten.

Laut einem entsprechenden Video vom 20. August haben die Cyberverbrecher den Kanal Universo Curioso gekapert indem sie dem Kanalbetreiber David Damasceno eine Kontaktanfrage geschickt haben, in der sie ihm eine Software zum Schneiden von Videos angeboten haben.

Als Damasceno die Fake-Software namens Zenium Editor, die zudem auch Werbeeinnahmen managen würde, dann heruntergeladen und installiert hatte, war es schon zu spät. Mit der Software wurde Malware installiert, die die Übernahme seines Kanals ermöglicht hat.

Anschließend wurde der YouTube-Kanal, der sich eigentlich mit den Themen Geschichte, Wissenschaft und Mystery beschäftigt, mit Live-Übertragungen und Videos überschwemmt, die allesamt eine betrügerische XRP-Schenkung bewarben. Hierbei forderten die Betrüger dazu auf, zwischen 2.000 – 150.000 XRP an bestimmte Wallets zu überweisen, um im Gegenzug einen höheren Betrag an XRP geschenkt zu bekommen.

Allerdings war es den Hackern scheinbar nicht genug, lediglich ihre Schenkung über den Kanal zu verbreiten, so sollen sie Damasceno darüber hinaus zu einer Lösegeldforderung in Höhe von 10.000 US-Dollar in Bitcoin (BTC) gedrängt haben, falls er seinen Kanal zurückbekommen wolle.

Sechs Stunden nach dem Hack konnte Damasceno jedoch die Kontrolle über seinen Kanal zurückgewinnen, ohne der Lösegeldforderung nachzukommen. Daraufhin löschte er alle Videos der Fake-Schenkung umgehend.

Viele Köpfe der Kryptobranche kritisieren YouTube für den Umgang mit Krypto-Betrugsmaschen. Auch Ripple-Chef Brad Garlinghouse meinte jüngst, dass das soziale Netzwerk nicht energisch genug gegen Krypto-Betrüger vorgehen würde.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

18 + eins =