Zurück in die Zukunft – Diese Bitcoin-Tweets waren ihrer Zeit voraus

0
64

Bitcoin wurde 2009 ins Leben gerufen, und mehr als zehn Jahre später hat sich eine Menge getan. Aus der Kryptowährung ist eine eigene Anlageklasse geworden, um die sich eine ganze Branche entwickelt hat mit anderen Blockchains, Produkten und Dienstleistungen. Während einige das große Potenzial von Bitcoin (BTC) von Anfang an erkannt haben, sind im Laufe der Zeit immer mehr Menschen auf den Zug aufgesprungen. Ein Rückblick auf Tweets aus der Gründungszeit zeigt, dass einige Krypto-Nutzer ihrer Zeit wortwörtlich voraus waren.

So schrieb ein Twitter-Nutzer im Jahr 2010 bereits, dass Bitcoin „ein paar tolle Ideen zum Thema elektronische Währungen“ hat, die allerdings wohl nur den „Geeks“ vorbehalten bleiben würden. In der Tat ist die marktführende Kryptowährung inzwischen das Maß aller Dinge, was Digitalwährungen angeht, weshalb sie inzwischen im Mainstream angekommen ist, und nicht mehr nur eine kleine Anhängerschaft hat. Zumindest die erste These hat sich also bewahrheitet.

Ein anderer Twitter-Nutzer befürchtete ironischerweise schon im Jahr 2010, womöglich erst zu spät auf Bitcoin aufmerksam geworden zu sein. Dabei lag der Kurs der Kryptowährung am 1. Dezember 2010, auf den der Tweet datiert ist, lediglich bei 0,23 US-Dollar, wie die Daten vom BraveNewCoin BTC Liquid Index zeigen. Eine Investition hätte sich also selbstverständlich noch mehr als gelohnt, denn im April 2021 hat der Krypto-Marktführer bekanntermaßen ein neues Rekordhoch von über 60.000 US-Dollar erzielt.

Im Jahr 2011 freute sich derweil ein Nutzer, sein Weihnachtsgeld für Bitcoin einzutauschen. Ein Geschäft, das seitdem für die ein oder andere schöne Bescherung gesorgt haben dürfte, wenn man die anschließende Kursentwicklung in den Folgejahren bedenkt.

Der abschließende Tweet kommt von Hal Finney, der als einer der ersten Entwickler höchstselbst an der Erfolgsgeschichte von Bitcoin mitgewirkt hat. Der inzwischen verstorbene Programmierer hatte am 21. Januar 2009, also wenige Tage nachdem der allererste Block von Bitcoin gemint wurde, angekündigt, dass er für mehr Anonymität bei der Nutzung der marktführenden Kryptowährungen sorgen wolle. Bitcoin ist zwar weiterhin relativ transparent, doch der Gedanke war schon damals richtig, denn mittlerweile gibt es Krypto-Projekte wie Monero (XMR), die auf den Datenschutz spezialisiert sind.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here