Zweiter ungeplanter Ausfall dieses Jahr

0
35
Werbebanner



Die estländische Kryptowährungsbörse BitBay ist am Montag unangekündigt für fast zwei Stunden offline gegangen.

Laut einem Tweet von BitBay vom 12. Oktober ging die Börse um etwa 16:28 Uhr (UTC) offline und war ab 18:10 Uhr wieder in Betrieb. BitBay postete eine Aktualisierung und erklärte, dass das ungenannte Problem gelöst sei. Sie kündigte dabei auch an, die Plattform mit “gesperrten Transaktionsverarbeitungen” lancieren zu wollen. Die Nutzer hatten 30 Minuten Zeit, um Angebote zu stornieren, die auf der Börse kurz vor der Abschaltung veröffentlicht wurden.

Dieser Vorfall ist der zweite ungeplante Ausfall von BitBay im Jahr 2020. Im März konnten Nutzer für mehr als 18 Stunden keinen Handel betreiben, da die Börse mit einem “Netzwerkproblem” zu kämpfen hatte, das von seinem “externen Dienstleister” herrührte.

Der jetzige kürzere Ausfall war auf sozialen Netzwerken weniger ein Grund ein zur Sorge im Vergleich zum Fall von Anfang des Jahres. Aber mindestens ein Nutzer verwies auf die Netzwerkprobleme von BitBay im März.

“Spielt ihr Jungs mit den Gefühlen eurer Investoren?” so der Twitter-Benutzer Binod Kumar. “Es funktioniert immer noch nicht.”

BitBay soll ein jährliches Volumen von 547.000 Bitcoin (BTC) verzeichnen, das sind ungefähr 6,4 Mrd. US-Dollar.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vierzehn − eins =